Für Privatkunden

Wechseln Sie hier zu unserer Privatkunden-Webseite (ehemals HomeNet).

Expertengespräch / Ask the Expert: Carole Dupont-Lavadoux

In unserer „Ask the Expert“-Serie nehmen wir Sie mit hinter die Kulissen bei GlobalConnect. Heute sprechen wir mit Carole Dupont-Lavadoux, Verantwortliche für Strategic Project bei GlobalConnect in Deutschland.

Wenn Unternehmen wachsen, ist das eine positive Entwicklung. Gleichzeitig entstehen dadurch auch Herausforderungen – es gilt, diese gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen zu lösen. Die deutsche Niederlassung von GlobalConnect in Hamburg ist in den letzten Jahren schnell und enorm gewachsen.
In wenigen Jahren waren, durch die Nachfrage nach Digitalisierungslösungen, schneller Glasfaser, Rechenzentren und neuen Strategien wie Angebote für den Privatkunden, statt 30 jetzt 70 Mitarbeiter im Team. Hier ist die Expertise von Carole Dupont-Lavadoux gefragt: Prozesse und Abläufe angleichen, klare Rollen und Verantwortungen definieren und interne Projekte koordinieren. Darüber hinaus hat sie die Verantwortung für die Implementierung neuer IT-Tools und das Outsourcing von Prozessen.

Ein wesentlicher Aspekt Dupont-Lavadouxs Arbeit besteht darin, Workshops mit den Teams durchzuführen. Im ersten Schritt wird mit dem Technik-Management-Team anhand der strategischen Ausrichtung das Ziel-Szenario erarbeitet.

Danach werden die Standortbestimmungen der Teams durchgeführt. Es beginnt mit der IST-Analyse, in der Carole gemeinsam mit dem Team erarbeitet, wie momentan Aufträge prozessiert werden, was daran hindert effektiv bzw. effizient zu arbeiten, um die gemeinsamen Team-Ziele zu erreichen und mehr.

Der nächste Schritt ist dann die Gap-Analyse zwischen Ist- und Soll-Zustand. Dabei ist essenziell, realistische Einschätzungen über die Umsetzbarkeit von Maßnahmen zu entwickeln, damit das Ganze nicht zum Rohrkrepierer wird.

Kommunikation – das ist der wichtigste Faktor in dem gesamten Prozess der Erarbeitung und später Umsetzung der Maßnahmen. Kommunikation mit allen Beteiligten, Management und Mitarbeitern, wirklich alle müssen mitgenommen werden, um Erfolg zu haben.

Um die erreichte Leistung zu messen, werden KPIs (Key Performance Indicators) eingesetzt, wann Meilensteine erreicht und inwieweit die Prozesse eingehalten werden.

Den Blick für die Mitarbeiter schärfen

Dupont-Lavadoux begann ihre Karriere mit einer Ausbildung zur Speditionskauffrau, bevor sie sich auf die Suche nach einer Position begab, in der die zweisprachig aufgewachsene Tochter eines Franzosen, ihre nativen Sprachkenntnisse nutzen konnte. In zwei der führenden Speditionsunternehmen Deutschlands arbeitete sie an großen IT-Projekten. Nach einigen Jahren in verschiedenen europäischen Städten und Ländern, darunter Köln, Belgien, Frankreich und Portugal, hat sie in Hamburg eine neue Wahlheimat gefunden.
Nach Stippvisiten im Vertrieb und der Unternehmensberatung, bei denen sie ihren Blick für die Belegschaft weiter schärfen konnte, ist Dupont-Lavadoux schließlich wieder zum Projekt – und Changemanagement zurückgekehrt.
Hier fand die heutige Entscheiderin ihre tatsächliche Berufung, die Leidenschaft für die Optimierung von Prozessen und die Leitung von Teams. Ihr Credo und wichtigstes Learning aus dieser Zeit: Glückliche Mitarbeiter sorgen für ein stabiles Arbeitsumfeld – und sind die Basis für ein gesundes, weiteres Wachstum.“

In der Corona-Krise nutzte Dupont-Lavadoux die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten durch Zertifizierungen für Projekt- und Changemanagement sowie einen Scrum Master zu untermauern. „Eindeutige Rollen- und Verantwortungsbereiche, sowie klare und saubere Kommunikation sind Schlüssel, um Mitarbeitern Struktur und damit Stabilität und Sicherheit zu geben“, erklärt Dupont-Lavadoux.

„Mitarbeiter dürfen nicht als größte Kostenstelle gesehen werden, sondern als wertvolles Kapital. Dementsprechend sollte man handeln und seine Mitarbeiter wertschätzen. Mitarbeiter brauchen Raum für Entwicklung und Wachstum. So entsteht ein Balanceakt, bei dem man darauf achten muss, weder Micromanagement zu betreiben noch ‚laisser-faire‘ walten zu lassen“.

Dieses Fachwissen und ihre langjährige Erfahrung setzt die Expertin bei GlobalConnect zielgerichtet ein. Auch wenn ein Branchenwechsel nach 15 Jahren Spedition & Logistik anspruchsvoll klingen mag, haben die Mitarbeiter der GlobalConnect den Schritt für Carole Dupont-Lavadoux durch die gelebte Willkommenskultur sehr einfach gemacht.

Sie freut sich, ihre langjährige Praxiserfahrung einsetzen zu können und im Gegenzug von den Kollegen über die spannende Welt der Glasfaser und Telekommunikation zu lernen.

Das Engagement aller Beteiligten gewinnen

Eine der größten Herausforderungen, die die Managerin sieht, ist die Notwendigkeit, das Engagement aller Beteiligten zu gewinnen. Sie betont die Wichtigkeit der Empathie, der Authentizität und des Vertrauens. „Wenn die Mitarbeiter dem Projektleiter nicht vertrauen, wird das Projekt nicht erfolgreich sein“, erklärt sie. Weiterhin ist es wichtig, die Veränderungen, die mit ihrem Arbeitsfeld einhergehen, zu managen und den Menschen Sicherheit zu geben. „Ich habe hier ein starkes Team, das sich schnell auf Veränderungen einstellen kann – das ist enorm viel wert“, ergänzt sie.

IT-Trends kennen und weiter ausschöpfen

Carole Dupont-Lavadoux betont, dass es in einem schnelllebigen Umfeld, wie der IT, besonders wichtig ist, die Trends zu beobachten und das Potenzial weiter auszuschöpfen. Sie sieht mehrere zukünftige Schwerpunkte für ihre Arbeit, darunter die Standardisierung von Prozessen mit Tool-Unterstützung, die Digitalisierung und die Automatisierung.

Mit Empathie, Authentizität und einem scharfen Sinn für die Bedürfnisse der Mitarbeiter hat Dupont-Lavadoux eine Rolle gefunden, in der sie in einer dynamischen Branche einen Unterschied machen kann. Ihr Fokus auf kontinuierliche Verbesserung und ihre Bereitschaft, immer die Extrameile zu gehen, sind eine Inspiration – nicht nur für das Team von GlobalConnect.

„Glückliche Mitarbeiter sorgen für ein stabiles Arbeitsumfeld – und sind die Basis für ein gesundes, weiteres Wachstum.“

Carole Dupont-Lavadoux

Verantwortliche für Strategic Project, bei GlobalConnect Deutschland