Über uns

Partner der Digitalisierung

Die GlobalConnect GmbH wurde 1998 in Hamburg gegründet. Als Teil der skandinavischen GlobalConnect-Gruppe gehört das Unternehmen zu Nordeuropas führendem Anbieter von digitaler Infrastruktur. GlobalConnect bietet ihren Kunden in Zeiten zunehmender Digitalisierung die notwendigen Voraussetzungen für weiteres Wachstum – schnell, einfach und sicher. Dafür stehen ein leistungsstarkes Glasfasernetz von über 84.500 Kilometern sowie 27.000 Quadratmeter an individuell skalierbaren Rechenzentrums-Kapazitäten zur Verfügung. Kunden können sich dabei auf eine garantierte und symmetrische Bandbreite von bis zu 100 Gigabit/s im Up- und Download verlassen.

Weitere maßgeschneiderte Services runden das Angebot von GlobalConnect ab. Dazu gehören unter anderem modernste Telefondienstleistungen, individuelle Sicherheitslösungen, Standortvernetzungen und IT-Outsourcing. Alle Dienstleistungen werden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr überwacht. 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich in Nordeuropa für die höchste Kundenzufriedenheit ein.

GlobalConnect bietet Unternehmen damit die notwendige Infrastruktur, um schon heute den Anforderungen der digitalen Zukunft an Schnelligkeit, Sicherheit und Flexibilität gerecht zu werden.

84.500

km Glasfaser

27.000

m2 Data Center

1.700

Mitarbeiter in Nordeuropa

Empowering Visions

Wir verbinden Menschen und Organisationen in der ganzen Gesellschaft. Das beginnt mit dem Fundament unserer digitalen Infrastruktur und endet mit all den Dingen, die wir ermöglichen. Wir bemühen uns, das Komplizierte zu vereinfachen. Wir leben nach unserem Kundenversprechen – einfach zu sein, mit dem man arbeiten kann. Wir setzen Visionen in die Realität um.

Wir sind GlobalConnect.

Empowering Results

Wir helfen öffentlichen und privaten Unternehmen – von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu globalen Konzernen – den nächsten Schritt auf ihrer digitalen Reise zu tun und die Vorteile der neuesten digitalen Möglichkeiten zu nutzen .

Mit unserem Fachwissen, unserer Erfahrung und den sich ständig weiterentwickelnden Konnektivitätslösungen schaffen wir sofortigen Mehrwert und ermöglichen es unseren Kunden, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Unser Hauptsitz befindet sich in Dänemark, Norwegen und Schweden, und wir haben in jedem Land, in dem wir tätig sind, lokale Büros und Abteilungen. Dies ermöglicht es uns, Ihre Branche, Ihre Herausforderungen und Ihr Unternehmen aus nächster Nähe zu verfolgen.

Unsere Stärke – Ihr Vorteil

GlobalConnect ist im Besitz von EQT Infrastructure, was es unsermöglicht, kontinuierlich in neue Infrastruktur-, Automatisierungs- und Sicherheitslösungen zu investieren.

Heute sind wir mehr als 1.700 Mitarbeiter in Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland. Zusammen erwirtschaften wir durch unsere Arbeit mit allen Arten und Größen von Unternehmen einen Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro.

Historie

1997 – Der Anfang von GlobalConnect

1997 hat das Unternehmen Zone Systems die staatlichen Monopole auf dem skandinavischen Telekommunikationsmarkt durch den Aufbau einer Übertragungsleitung zwischen Schweden und Dänemark aufgebrochen. Die Übertragung basierte auf der Technologie „Mikrowellen Richtfunk“.
Das war der Anfang von GlobalConnect.

1998 – Erste Glasfasernetzwerke und Gründung GlobalConnect Hamburg

1998 nahm Zone Systems am ersten dänischen Projekt zur Verlegung von Rohrleitungen für Glasfaserkabel teil. Zone Systems wurde dann in zwei eigenständige Unternehmen aufgeteilt: Zone Systems A/S mit Fokus auf Hardwareprodukte für Broadcasting und Telekommunikation und die GlobalConnect A/S mit Fokus auf Glasfasernetzwerke und Dienstleistungen für die Telekommunikation.

In diesem Jahr wurde auch die deutsche GlobalConnect GmbH mit Sitz in Hamburg gegründet.

1999 – Dänemark und Norddeutschland werden erschlossen

Die erste Faserstrecke führte von Kopenhagen nach Esbjerg und nahm 1999 ihren Betrieb auf. Im Verlauf des Jahres 1999 hat sich das Glasfasernetzwerk soweit ausgedehnt, dass es fast ganz Dänemark und bereits Teile Norddeutschlands abdeckte.

Später im selben Jahr wurde der erste große Dienstleistungsvertrag für Glasfasernetzwerk-Aktivitäten mit dem ersten internationalen Telekommunikationsbetreiber unterzeichnet.

2000 – Wir verbinden Hamburg mit Kopenhagen

Die abschließende Bereitstellung einer kompletten Ringstruktur, die Kopenhagen mit Hamburg verbinden würde, wurde im Dezember 2000 fertiggestellt.

Im selben Jahr begann GlobalConnect mit seinem gegenwärtigen Daten- und Telekommunikationsgeschäft.

2001 – Erschließung Schweden und das erste Produkt Dark Fiber

2001 hat GlobalConnect einen zusätzlichen Faserring von Kolding nach Sæby, von dort aus hoch nach Göteborg in Schweden und zurück nach Kopenhagen, aufgebaut.

In diesem Jahr war das Netzwerk zudem voll funktionsfähig, sodass das Unternehmen begann, Netzwerkdienstleistungen mit dem Hauptprodukt unbeleuchtete Fasern (Dark Fiber) anzubieten.

2005 – 10 Gigabit/s: einfach revolutionär

Das Deutsche Forschungsnetz bestellt als erstes Unternehmen Strecken mit einer Bandbreite von 10 Gigabit/s. Das ist bereits für heutige Verhältnisse schon ein sehr großer Umfang, im Jahr 2005 war es revolutionär.

2008 – Telefonie als neues Produkt

GlobalConnect erweitert im Jahr 2008 sein Produktangebot und bietet nun auch Telefonie an. Dafür wird Supertel als Bestandteil der GlobalConnect gegründet.

2016 – Investition in die Zukunft

Die schwedische Investitionsgruppe EQT Partners AB aus Stockholm übernimmt 2017 die GlobalConnect Group, mit dem Ziel, die Marktposition von GlobalConnect nachhaltig zu entwickeln.

2018 – Closing the Ring und führender Anbieter

2018 war ein ereignisreiches Jahr für GlobalConnect. Das bisher größte und wichtigste Projekt in Deutschland wurde fertig gestellt: „Closing the Ring“ mit rund 700 km Backbone-Netzerweiterung. Das Glasfasernetz erstreckt sich nun ringförmig über ganz Norddeutschland mit zusätzlichen Verbindungen nach Frankfurt, Amsterdam, London und an diversen Verteilern nach Skandinavien.

Auch unternehmensintern gab es einige weitreichende Veränderungen. Zunächst wurde die Nianet A/S aus Dänemark Bestandteil der GlobalConnect. Ein wenig später, Ende 2018, fusioniert GlobalConnect mit der norwegischen Broadnet und wird so zum führenden B2B-Telekommunikationsanbieter in ganz Nordeuropa.

2020 – Zusammenschluss mit IP-Only

Durch den Zusammenschluss von GlobalConnect mit dem schwedischen Unternehmen IP-Only entsteht einer der führenden Anbieter von digitaler Infrastruktur und Dienstleistungen für Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Privatkunden in Nordeuropa.