600 G-Test mit Nokia in unserem Glasfasernetzwerk

GlobalConnect demonstriert im 600 G-Test mit Nokia seine Fähigkeit im Glasfasernetz höchste Übertragungsraten flexibel bereit zu stellen

Das Glasfaser-Langstreckennetz von GlobalConnect transportiert riesige Datenmengen durch ganz Nordeuropa. Gleichzeitig steigt die Datennachfrage in allen Teilen der Gesellschaft weiter. Es ist von größter Bedeutung sich für die steigenden Erwartungen der Kunden von heute und morgen aufzustellen. Ein kürzlich von Nokia durchgeführter Feldversuch in GlobalConnects Langstreckennetzwerk GO-COLOR beweist die Fähigkeit skalierbare und flexible Services für Rechenzentren mit hoher Kapazität zu erfüllen. In einem Live-Test mit Nokias super-kohärenter Optik PSE-V (= Photonic Service Engine in der fünften Generation) erzielte GlobalConnect mit 600 G (600 Gigabit pro Sekunde in Echtzeit) die höchste Übertragungsrate im Langstreckennetzwerk GO-COLOR.

Anders Kuhn-Saaby, CTO, GlobalConnect Group, kommentiert: “Dieser Test bestätigt das Engagement von GlobalConnect, skalierbare und flexible Dienste mit hoher Bandbreite über unser nordisches Backbone-Netz anzubieten. Wir freuen uns, die neueste Generation der super-kohärenten PSE-V-Optik von Nokia als wichtige Voraussetzung für diese kontinuierlichen Netz-Upgrades in Tests zu verifizieren. Diese funktionieren nahtlos in unserem Live-Netzwerk innerhalb der bestehenden kohärenten Kanäle.”

James Watt, Head of Optical Networks Division, Nokia, sagt: “Wir freuen uns mit GlobalConnect zusammenzuarbeiten, um die kontinuierliche Kapazitätsentwicklung seiner Langstreckennetze zu unterstützen. Mit der Einführung der super-kohärenten PSE-V-Kapazitäten in unserem gesamten 1830-Portfolio ermöglicht Nokia spektral effiziente Netzkapazitätserweiterungen in realen Langstreckennetzen.”

 

Versuch bestätigt skalierbare und flexible Basis für Breitband-Services

Im Live-Versuch mit GlobalConnect wurde die super-kohärente Optik der fünften Generation von Nokia eingesetzt. Der Versuch demonstrierte die 600 G-Übertragung über eine Live-Langstreckenverbindung des GO-COLOR-Netzwerks der GlobalConnect Group. Somit wurde der Meilenstein einer 600 Gigabit pro Sekunde Übertragung in Echtzeit erstmals erreicht. Der Test bestätigt die Fähigkeit von GlobalConnect, die Kapazität seines optischen Netzwerks zu erhöhen, um skalierbare und flexible Services für Rechenzentren mit hoher Übertragungsbandbreite in den nordischen Ländern zu unterstützen.

Mit diesem Feldversuch, der unter realen Bedingungen durchgeführt wurde, hat GlobalConnect ein geplantes Upgrade ihrer Langstrecken-Backbone-Netze unter Verwendung der super-kohärenten PSE-Vs-Optik erfolgreich bestätigt. Die Technologie wird im optischen Transportsystem 1830 PSI-M von Nokia eingesetzt.

 

Fähigkeit auf 28,8 Terabit Übertragungskapazität zu skalieren

Durch die Skalierung der Netzwerkkapazität über das bestehende ROADM-Netzwerk ist GlobalConnect in der Lage, flexibel Verbindungsdienste für Rechenzentren mit hoher Bandbreite über sein Backbone-Netzwerk bereitzustellen.

In der Studie demonstrierte Nokia die fehlerfreie Leistung über einen 781 km langen Ring aus 11 Teilstrecken und über sechs ROADM-Knoten mit der Colorless Directionless Connectionless und Flexgrid-Technologie (CDC-F). Durch den Betrieb über spektraleffiziente 100-GHz-WDM-Kanäle wird GlobalConnect in der Lage sein, die Gesamtnetzkapazität auf 28,8 Terrabit über das C+-Band zu skalieren.