Smart Country Convention in Berlin

Hirr eine Bildunterschrift.

GlobalConnect präsentiert sich auf der 1. Smart Country Convention in Berlin
Unter dem Motto „Digitize Public Services“ drehte sich auf der 1. Smart Country Convention vom 20. bis 22. November in Berlin alles um das Thema Digitalisierung und Infrastruktur. Mehr als 10.000 Vertreter von Verwaltungen, Politik, Digitalwirtschaft, Verbänden und Wissenschaft – darunter auch GlobalConnect mit Vertretern aus Dänemark und Deutschland. Die Teilnehmer hatten auf der Smart Country Convention die Gelegenheit sich auszutauschen, Antworten zu den Fragen digitaler Anforderungen zu finden und zu demonstrieren wie Digitalisierung in der Praxis funktioniert.

Vorreiter einer digitalisierten Gesellschaft ist Dänemark. So lag es nahe, unser Nachbarland bei der ersten Convention als Partnerland und Vorzeigebeispiel zu präsentieren. Dänemark hat praxisnah und anschaulich gezeigt, wie man ein Land smart macht und digitale Städte, Gemeinden und Landkreise aufbaut. Basis für eine erfolgreiche Digitalisierung ist dabei die nötige Infrastruktur. In erster Linie also ein leistungsfähiges Glasfasernetz, das den Anforderungen in allen Bereichen gerecht wird und die erforderliche Skalierbarkeit in der Zukunft sicherstellt.

Als führender Anbieter für glasfaserbasierte B2B-Telekommunikationsdienste hat sich die GlobalConnect auf dem Stand des Partnerlandes Dänemark präsentiert. Die Repräsentanten der GlobalConnect standen nicht nur für Fragen von Besuchern und anderen Unternehmensvertretern zur Verfügung sondern haben sich zudem mit diversen Beiträgen und dem engen Wissens-Austausch im Rahmen von gemeinschaftlichen Veranstaltungen der dänischen Botschaft eingebracht.

Der fundierte Austausch stand bei der 1. Smart Country Convention ganz klar im Fokus. Für ein gemeinsames Verständnis zu den Anforderungen und Herausforderungen im Prozess der Digitalisierung und ein „Voneinander-Lernen“ war es wichtig, sich auch auf politischer Ebene auseinander zu setzen. Angeführt wurde die offizielle dänische Präsenz vom dänischen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen. Ergänzt durch Sophie Løhde (Innovationsministerin Dänemark) und den dänischen Botschafter Friis Arne Petersen, die zusammen mit GlobalConnect und weiteren Unternehmen des Vorzeigebeispiels Dänemark maßgeblich zum länderübergreifenden Austausch beigetragen haben.

Schon jetzt steht fest, dass es im nächsten Jahr eine 2. Smart Country Convention geben wird, um die Digitalisierung in Deutschland voranzutreiben. Der Ausbau der nötigen Infrastruktur in Form eines flächendeckenden glasfaserbasierten Breitbandausbaus ist dafür die nötige Basis und für GlobalConnect der Schlüssel zum Erfolg.